Über uns und unsere Zucht

Wir heissen Sie herzlich willkommen in unserer kleinen, aber feinen Hobbyzucht "Royal Descendants". Zu diesem Namen wurden wir durch die Geschichte der Siamkatzen inspiriert. Früher war es in Siam nämlich ausschliesslich der Königsfamilie vorbehalten, Siamkatzen zu halten, denn man glaubte, die Seele eines verstorbenen Familienmitglieds würde nach dem Tod in einer Siamkatze weiterleben. (Si non e vero e ben trovato!) Unser erster Zwingername war "Of Royal Grace", da wir den neuen Zwingernamen treffender und aussagekräftiger fanden, haben wir diesen nun eintragen lassen.

004-funny-frame-bs-g106-0011x.jpg

Der alte Typ der Siamkatze, wie er früher in Siam, dem heutigen Thailand üblich war, hat es uns sehr angetan und wir möchten einen Beitrag dazu leisten, diese Rasse in ihrer Ursprünglichkeit und Eleganz zu erhalten. Doch wir legen nicht nur auf Äusserlichkeiten wert, eine robuste Gesundheit und ein ausgeglichenes Wesen sind uns mindestens genauso wichtig. Die Thaikatze hat ein äusserst liebevolles, charmantes und anhängliches Wesen, sie ist sehr intelligent und in der Familie quasi omnipräsent. Sie ist stets mit von der Partie, egal, was man gerade tut. Ausserdem plaudern Thaikatzen sehr gerne und haben eine laute Stimme.

Wir züchten in kleinem Rahmen traditionelle Siamkatzen, respektive Thai. Wir leben zusammen mit unseren Katzen in einer grosszügigen Wohnung in Niederwil, in der Nähe von St.Gallen. Wir haben einen grossen Balkon, wo sich die Tiere gerne sonnen, wenn es die Temperaturen erlauben. 

Die Thaikatze hat ein eher hohes Energielevel, benötigt daher Raum und Beschäftigung. Sie braucht viel Aufmerksamkeit und wird nicht gerne alleine gelassen. Sie hat auch unter ihresgleichen eine ausgesprochen soziale Ader und ist, wie alle Katzen, nicht zur Einzelhaltung geeignet. Siam-/ Thaikatzen sind Rudeltiere, auch in "freier Wildbahn", dies ist eine Besonderheit dieser Rasse, ansonsten sind Katzen in der Wildnis eher Einzelgänger.

Unsere Katzen erhalten hochwertiges Nassfutter und Rohfleisch. Trockenfutter gibt es nur als "Goodie" zwischendurch. Trockenfutter entzieht der Katze Wasser, da es im Magen  aufquillt. Katzen trinken von Natur aus nicht viel Wasser. Sie decken ihren Flüssigkeitsbedarf zu einem grossen Teil über ihre Beutetiere. Aus diesem Grund stellt die Fütterung mit Trockenfutter eine Belastung für die Nieren der Katze dar. Dies kann zu Folgeschäden wie z.B. Niereninsuffizienz führen. Unsere Tiere werden regelmässig vom Tierarzt untersucht, auf Parasiten getestet, geimpft entwurmt. Die Elterntiere werden auf gängige Erbkrankheiten getestet.

Wir sind Mitglied bei der TICA.

Meine erste Katze bekam ich von einer Freundin geschenkt. Es war eine Thaikatze. Ich war auf Anhieb schockverliebt und es ist wirklich wahr: Einmal Siam, immer Siam, diesen "Virus" wird man nie mehr los. Mein Partner war auch sofort angetan von meinen Tieren und so reifte in uns der Entschluss, diese wundervolle Rasse zu züchten. 

 

Nebst der Katzenzucht haben wir noch einige weitere Leidenschaften. Ich spiele Theater bei der Herisauer Bühne, wir führen regelmässig Märchen für Kinder und Erwachsene und Erwachsenenstücke (meist Krimis oder Kriminalkomödien) auf. Ich singe leidenschaftlich gerne und spiele Klavier. 

Ich bin ein sehr naturverbundener Mensch und liebe es, durch Feld und Wald zu streifen und Pilze, Beeren und Kräuter zu sammeln. Ich interessiere mich für Naturwissenschaften, Medizin und Naturheilkunde. Mein Partner liebt wie ich die Natur. Oft sind wir zusammen in den Wäldern unterwegs um Pilze zu sammeln, auch wandern wir gerne und unser liebstes Hobby ist Skifahren. Im Sommer sind wir sehr gerne mit dem Fahrrad unterwegs.

Um sich ein näheres Bild von uns und unserer Zucht zu machen und die royale Rasselbande in Aktion zu erleben, würden wir uns sehr freuen, Sie persönlich bei uns begrüssen zu dürfen.